BIOS erkennt keine SSD | Alles, was Sie wissen müssen

Ein Benutzer hatte diese Frage in einem IT-Forum gestellt und sich gefragt, warum das BIOS seine SSD nicht erkennt. In diesem Artikel werden wir uns auf dieses Problem konzentrieren, um anderen Benutzern zu helfen, die das gleiche Problem haben.

Warum kann das BIOS meine SSD nicht erkennen?

Zunächst müssen wir die Gründe herausfinden, warum Sie die SSD im BIOS nicht sehen können. Tatsächlich gibt es viele Faktoren, die zu einem solchen Problem führen können. Im Folgenden sind die häufigsten aufgeführt:

Defekte Hardware. Ein beschädigter SSD-Anschluss oder ein defektes SATA-Kabel können ebenfalls der Grund dafür sein, dass Sie die SSD im BIOS nicht sehen können.
Veraltetes Motherboard. Wenn die Hauptplatine Ihres Computers zu alt ist, ist es möglich, dass die Hauptplatine oder die Onboard-Speichercontroller defekt sind und das BIOS Ihre SSD nicht erkennt.
Das Standard-Boot-Laufwerk ist die Festplatte. Wenn die Festplatte an das System angeschlossen war, als Sie Windows auf der SSD installiert haben, haben die EFI- und Boot-Partitionen, die zuvor auf der Festplatte vorhanden waren, dem Installationsprogramm vorgetäuscht, dass es keine neue EFI- und Boot-Partition erstellen muss.
Defekte SSD. Ein weiterer häufiger Grund dafür, dass das BIOS die SSD nicht erkennt, ist, dass Ihre SSD beschädigt ist.

Lösung 1. Fehlersuche bei fehlerhafter Hardware

Wenn Sie nicht sicher sind, ob der SSD-Anschluss oder das SATA-Kabel ordnungsgemäß funktioniert, folgen Sie der folgenden Anleitung, um dies zu überprüfen.

1. Ziehen Sie Ihre SSD ab, wechseln Sie zu einem anderen SSD-Anschluss und prüfen Sie, ob sie vom BIOS erkannt werden kann.

2. Ziehen Sie die SSD ab, aber lassen Sie das SATA-Kabel angeschlossen. Schließen Sie dann eine HDD mit demselben SATA-Kabel an Ihren Computer an. Schalten Sie den Computer wieder ein und prüfen Sie, ob das System mit Windows startet. Wenn dies der Fall ist, können Sie sicherstellen, dass das SATA-Kabel einwandfrei funktioniert. Sie können auch andere Methoden ausprobieren, um das Problem zu lösen.

Lösung 2. Ändern Sie die SSD-Einstellungen im BIOS

Diese Methode funktioniert bei einem falschen SATA-Controller-Modus. Wenn der SATA-Controllermodus nicht richtig eingestellt ist und Ihre SSD deshalb vom BIOS nicht erkannt wird. Eine Änderung der SATA-Controller-Einstellungen im BIOS würde das Problem lösen. Hier nehmen wir Lenovo Laptops als Beispiel.

Schritt 1. Starten Sie Ihren Computer neu und drücken Sie die F2-Taste nach dem ersten Bildschirm.

Schritt 2. Drücken Sie die Eingabetaste, um Config aufzurufen.

Schritt 3. Wählen Sie Serial ATA und drücken Sie die Eingabetaste.

Schritt 4. Wählen Sie in der Option SATA Controller Mode den IDE Compatibility Mode.

Schritt 5. Speichern Sie Ihre Änderungen und starten Sie Ihren Computer neu, um das BIOS aufzurufen.

Jetzt können Sie überprüfen, ob das BIOS Ihre SSD erkennen kann.

Dieses Tutorial beschreibt vier Fälle, in denen Windows 10 eine neue (alte) SSD nicht erkennt, und Sie können versuchen, das Problem entsprechend zu beheben. Laden Sie EaseUS Data Recovery Wizard herunter, wenn Sie Daten von einem unzugänglichen/formatierten Solid State Drive wiederherstellen müssen.

Lösung 3. HDD deaktivieren

Diese Methode funktioniert nur unter der Bedingung, dass Sie zwei Festplatten haben und Windows auf beiden Festplatten installiert haben, aber vorher mit der HDD gebootet haben. Wie bereits erwähnt, würden unter dieser Bedingung die zuvor vorhandenen EFI- und Bootpartitionen das Installationsprogramm austricksen, so dass es keine neue EFI- und Bootpartition erstellen muss. So sollten Sie vorgehen.

Schritt 1. Sichern Sie die Daten auf Ihrer SSD an einem anderen sicheren Ort.

Schritt 2. Installieren Sie Windows neu, ohne dass die Festplatte an das System angeschlossen ist.

Schritt 3. Wenn Windows auf der SSD nicht gestartet werden konnte, deutet dies darauf hin, dass Ihr Computer eine unerwünschte Konfiguration aufweist und so schnell wie möglich neu konfiguriert werden sollte.